Vernetzte Forschung über Mikroflora, Probiotika und Mukosa:

Deutsche Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom gegründet

Stuttgart, 23.12.2009.  Die lebenswichtige Darmbarriere besteht aus einem hochkomplexen Wechselspiel von Darmbakterien, Darmmukosa sowie Immun- und Nervenzellen. Wie genau diese Interaktion funktioniert, wird zunehmend erforscht. Zur Förderung des Austauschs und Vernetzung der Forschung wurde im Dezember 2009 in Stuttgart die Deutsche Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom DGMIM von 17 namhaften Wissenschaftlern aus Deutschland Österreich und der Schweiz gegründet. Den Vorsitz übernimmt Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff, Direktor des Instituts für Ernährungsmedizin der Universität Hohenheim. Stellvertretender Vorsitzender ist Prof. Dr. med. Eduard Stange, Chefarzt  der Abteilung Innere Medizin I des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart. Weitere Wissenschaftler und interessierte Fachkräfte sind als Mitglieder willkommen (siehe www.dgmim.de ).

Interdisziplinäre Forschungsprojekte und Tagungen
Die Gesellschaft vereint Mikrobiologen, Immunologen, Gastroenterologen, Ernährungswisenschaftler und weitere Experten auf dem Gebiet. Diese interdisziplinäre Vernetzung soll sowohl die Grundlagenforschung als auch das Wissen der Allgemeinbevölkerung auf dem Gebiet der Mikroflora und Mukosaimmunologie fördern, sowie die gesundheitliche Bedeutung der Darmbakterien einschließlich Probiotika beleuchten. Dies erfolgt vor allem durch Forschungsprojekte, wissenschaftliche Tagungen und Workshops.

Unabhängige Informationen für Presse und Verbraucher
Darüber hinaus hat sich die gemeinnützige Gesellschaft zum Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit über Forschungsergebnisse und den aktuellen Stand der Wissenschaft zu Darmflora, Darmimmunologie sowie Probiotika und Präbiotika und deren Bedeutung für die Gesundheit unabhängig und verlässlich zu informieren. Hierzu dient eine neue Website (www.probiotik-info.de). Geplant sind zudem Informationsveranstaltungen, Bücher und Flyer in allgemeinverständlicher Sprache.

Der Abdruck bzw. die Verwendung ist honorarfrei.  Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars.

Pressekontakt:
DGMIM Geschäftsstelle
Caroline Betz
Fruwirthstr. 12
70599 Stuttgart
Tel.: 0711 45101 7706
Email: caroline.betz@dgmim.de