Neue Arbeitsgruppe der internationalen Gesellschaft für Mukosale Immunologie (SMI) gegründet

Stuttgart, im August 2011

Am 5. Juli 2011 wurde innerhalb der internationalen Gesellschaft für Mukosale Immunologie (SMI) eine neue Arbeitsgruppe mit dem Titel “Gut Microbiotia, Immune Function Interactions“ in Paris am Rande der diesjährigen SMI-Tagung gegründet. Ins deutsche übersetzt lautet der Titel der Arbeitsgruppe „Darm Mikrobiotia, Interaktion mit Immunfunktionen“. Ziele dieser Arbeitsgruppe sind die internationale Förderung von Forschung und Fortbildung auf den Gebieten der mukosalen Immunologie.

Damit gibt es, knapp 2 Jahre nach Gründung der DGMIM, nun auch auf dem internationalen Parkett der Wissenschaft eine Arbeitsgruppe, die sich mit der gezielten Erforschung und Wissensvermittlung der Bedeutung Darmbakterien, des darmassoziierten Immunsystems und den Möglichkeiten der Beeinflussung dieses durch Ernährung und Probiotika auseinandersetzt.

Auch der Präsident der DGMIM, Prof. Stephan Bischoff, gehört dieser neu gegründeten Arbeitsgruppe an. Andere Mitglieder der AG sind: Nadine Cerf-Bensussan, Paris; Gerard Eberl, Paris; Jérôme Barge, Paris; Tom MacDonald, London; Nigel Klein, London; Jerry Wells, Wageningen.

Als erste Handlung der neuen Arbeitsgruppe soll ein white paper (Weißbuch) verfasst werden, in dem der aktuelle Stand der Wissenschaft in der Mukosalen Immunologie zusammengefasst und der bestehende Forschungsbedarf auf diesem Gebiet beleuchtet wird.

 

Pressemitteilung der DGMIM, Stuttgart, 15.08.2011.