Referenten

Mikrobiotia und mukosales Immunsystem: Einführung und Aktuelles aus der Forschung

Prof. Dr. med. Stefan Meuer, Heidelberg

Professor Meuer leitet bereits seit 1995 das Institut für Immunologie an der Universität in Heidelberg. Er engagiert sich in zahlreichen wissenschaftlichen Vereinigungen wie der Nationalen Akademie der Wissenschaften „Leopoldina“ und ist Gründungsmitglied der DGMIM. Seit 2011 ist Prof. Meuer Sprecher des Sonderforschungsbereichs „Milieuspezifische Rolle immunologischer Reaktivität“  

Abgrenzung: Lebensmittel vs. Arzneimittel

Dr. Hasso Holst, Lüdinghausen

Dr. Holst ist Inhaber der Dr. Hasso Holst Life Sciences Consulting, einem Beratungsunternehmen in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Pharmazie mit Sitz im westfälischen Lüdinghausen. Dr. Holst beobachtet und analysiert die Entwicklungen im Gesundheitsbereich und entwickelt daraus wissenschaftliche und gesundheitspolitische Konzepte und Empfehlungen. Dr. Holst ist Gründungsmitglied der DGMIM und gehört dem Vorstand der Gesellschaft an.

Dr. J. Wilfried Kügel, Stuttgart

Dr. Kügel ist seit 2011 bei der HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Stuttgart tätig. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung und Vertretung von Unternehmen der Lebensmittelbranche. Im Vordergrund stehen regulatorische Fragen im Bereich der Abgrenzung von Lebensmitten des allgemeinen Verzehrs von anderen Produktgruppen wie Arzneimitteln, diätetischen Lebensmitteln und Novel Food. Seit 2005 ist Dr. Kügel zudem Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Universität Hohenheim.

Probiotika: Anforderungen, Qualitätsfaktoren, Health Claims

Prof. Dr. Wolfgang Kneifel, Wien

Prof. Kneifel leitet an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) das Institut für Lebensmittelwissenschaften. 2011 gab Prof. Kneifel ein Buch zum Thema Probiotika und Health Claims (erschienen im Wiley-Blackwell Verlag) heraus. Er engagiert sich als Mitglied im Editorial Board und ist Fachgutachter zahlreicher Fachzeitschriften und wurde 2011 für den BOKU Teaching Award nominiert. Prof. Kneifel ist Gründungsmitglied der DGMIM.

Probiotika - Einsatz in der Praxis der Ernährungstherapie 

Dr. Maike Groeneveld, Bonn

Frau Dr. Groeneveld ist promovierte Ernährungswissenschaftlerin und arbeitet selbstständig als ernährungswissenschaftliche Beraterin in Bonn. Sie berät sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen und ist daneben als Fachautorin und Referentin tätig. Einer ihrer Themenschwerpunkte ist die Anwendung von Probiotika in der Ernährungstherapie von Patienten mit Darmerkrankungen. Dr. Groeneveld ist stellvertretende Vorsitzende des Verbandes der Oecotrophologen und seit 2010 Mitglied bei der DGMIM.

Probiotika in der Gastroenterologie / Probiotika und Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen

Prof. Dr. med. Eduard Stange, Stuttgart

Professor Stange ist seit 2000 Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin (Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie) am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart. Sein Schwerpunkt liegt auf der Erforschung der Ursachen und der Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen, wie M. Crohn und Colitis ulcerosa. Prof. Stange ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie und seit der Gründung der DGMIM 2009 im Vorstand der Gesellschaft.

Modulation von Stoffwechselerkrankungen durch Probiotika / Probiotika und Adipositas

Prof. Dr. med Stephan C. Bischoff, Stuttgart

Professor Bischoff leitet seit 2007 als Geschäftsführender Direktor das Institut für Ernährungsmedizin an der Universität Hohenheim. Seit 2009 ist Prof. Bischoff darüber hinaus ärztlicher Direktor des Zentrums für Ernährungsmedizin (ZEM) der Universitäten Hohenheim und Tübingen. Prof. Bischoff ist seit 2010 Herausgeber der Fachzeitschrift „Aktuelle Ernährungsmedizin“ sowie „Präsident elect“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM). Prof. Bischoff ist seit Gründung der DGMIM im Jahr 2009 Vorsitzender der Gesellschaft.

Probiotika und Reizdarmsyndrom

Prof. Dr. Rémy Meier, Liestal (CH)

Prof. Meier ist seit 1994 als Leitender Arzt für Gatroenterologie, Hepatologie und Ernährung am Kantonspital Liestal in der Schweiz tätig. Seit 1994 ist Prof. Meier Lehrbeauftragter an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel. Er ist Mitglied vieler Editorial Bords von ernährungsmedizinischen Zeitschriften und Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften wie der ESPEN, ASPEN und der American Gastroenterology Association. Prof. Meier ist Gründungsmitglied der DGMIM und Leiter des Fortbildungsprogramms LLL der ESPEN.